Schulstart mit Herz

5 nützliche Schulstart-Tipps von Experten

“Valerie, welche einfachen Tipps hast du für mich, um mein Kind auf die Schule vorzubereiten?”

Das ist eine tolle und sehr häufige Frage. Vielleicht hast du dich das auch schon einmal gefragt? Und aus diesem Grund, möchte ich näher auf dieses Thema eingehen. Denn prinzipiell musst und sollst du dein Kind überhaupt nicht auf die Schule vorbereiten.

Vielmehr geht es doch darum, dein Kind auf das Leben vorzubereiten. Wie schön ist es, wenn dein Kind ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben führen kann?

Und aus diesem Grund ist es viel sinnvoller, auch mit viel mehr Weitblick und Nachhaltigkeit auf die “Schulvorbereitung” zu blicken.

Denn oft neigen wir leider zu kurzsichtigen Schnellschüssen und können dadurch so viel, auf lange Sicht ”kaputt machen”.

Aber das Tolle ist, Schule ist doch irgendwie immer und überall. Wir sind alle Teil dieser Schule des Lebens. Lernen findet immer, überall und bis ins hohe Alter statt.

Im Rahmen von Schulstart mit Herz und für viele weitere tolle Impulse, hole ich mir in regelmäßigen Abständen Experten aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen an meine Seite.
Denn wenn wir unsere Kinder auf das Leben vorbereiten wollen, dann ist es wichtig, dass wir ihnen Vielfalt zeigen, durch ganz unterschiedliche Ansätze.
Hier geht es nicht darum Impulse analog zum festgefahrenen Lehrplan zu geben, sondern über den Tellerrand zu blicken und neue Impulse zu empfangen, auch solche, die auf den ersten Moment scheinbar nichts mit Schule zu tun haben.

Wir Eltern haben zu Hause die Möglichkeit das Lernen zu beeinflussen. Es hat viel damit zu tun, WAS und WIE du etwas machst und WARUM und WOZU du etwas machst.

So, aber jetzt gehts auch los und ich gehe die Experten Interviews  1 bis 3 einfach chronologisch durch und habe aus jedem Interview 1-2 wundervolle Tipps für dich, die du sofort umsetzen und anwenden kannst!

Also, let´s go!

Entspannen auf dem Bett

Glücks-Mentorin Julia Ressel sprach über das Thema…

“Stark, statt gestresst, als Mama und Frau”

Wie schaffen wir es mit mehr Gelassenheit und weniger Stress unseren Mama-Alltag zu meistern?
Besonders in Hinblick auf die bevorstehende Einschulung, stellen sich sehr viel Mamas diese Frage.

Hier können wir ganz stark das WIE beeinflussen. Denn eine total erschöpfte und gestresste Mama begleitet sicher ihr Kind bei den Hausaufgaben in einer ganz anderen Art und Weise, als eine gelassene und eher entspannte Mama.

Und meine Mission bei Schulstart mit Herz ist es, dich darin zu unterstützen, mit mehr Gelassenheit, Freude und Leichtigkeit dem Schulstart entgegen zu blicken.

Hier sind die ersten 2 Impulse für dich, die du sofort umsetzen kannst.

1. Die 4 Stufen Entspannung

Nimm dir über den Tag immer wieder einen kurzen Moment Zeit. Immer wenn du an der Ampel stehst oder an der Supermarktkasse, wenn du telefonierst, eigentlich ganz egal wann.
Entspanne deine Stirn, dann deinen Kiefer, anschließend den Bauch, und abschließend Po.

Ich erschrecke immer wieder, dass ich mich dabei ertappe, wie verkrampft ich teilweise bin. Geht es dir ähnlich?

2. Dinge abgeben und Hilfe annehmen

Das ist ein Tipp und eine Bitte, die ich wirklich soooo gerne an dich weitergeben möchte.

Suche dir bitte Hilfe, wenn du merkst, dass dich der Alltagsstress zu sehr vereinnahmt. Was kannst du abgeben? Was fühlt sich leichter an, wenn du es auslagerst? Es ist wichtig zu reflektieren, was kann ich abgeben, um etwas Zeit für mich selbst zu haben.

Stifthaltung beim Kind

Ergotherapeutin Elke Kumar sprach über das Thema…

“Stifthaltung und Malentwicklung”

3. Einen Entwicklungsordner anlegen

Elke Kumar empfiehlt von Anfang an einen Entwicklungsordner anzulegen. Dies ist ein Ordner, in dem ihr alle Dinge einsortiert, welche mit der Entwicklung deines Kindes zu tun hat. Dies sind zum Beispiel Entwicklungsberichte, Testergebnisse, Diagnosen und sonstiges relevante Dinge.

Du hast sicher schon einen Ordner mit den ganzen Unterlagen deines Kindes, aber gerade jetzt empfiehlt es sich, gleich für diesen Bereich einen komplett eigenen Ordner anzulegen, da dort in den nächsten 10-13 Jahren ziemlich viel reinkommen wird.

4. Nicht nur EINE Stifthaltung in Betracht ziehen

Als weiteren wichtigen Hinweis zur Stifthaltung gibt Elke Kumar an, dass es nach neuesten Erkenntnissen nicht mehr nur die EINE Stifthaltung gibt. Sie nannte 2 Alternativen zum Drei-Punkt-Griff:

Einige Kinder kommen viel besser mit den Alternativen zum klassischen Drei-Punkt-Griff zurecht. Lasst euer Kind probieren mit welcher Stifthaltung es am besten Schreiben und Malen kann. So macht das Lernen gleich noch viel mehr Spaß! Es wäre wirklich zu schade, wenn wegen einer falschen Stifthaltung kritisiert wird und es dadurch Krach und schlechte Stimmung herrscht.

Kinderarzt und Kommunikations-Coach Martin Beck sprach über das Thema…

“Zauberworte für die Schule - weil wir Menschen unterschiedlich sind”

Wir können durch die Art unserer täglichen Kommunikation mit unseren Kinder so viel bewirken.

Unsere Kommunikation setzt sich zusammen aus verbaler und non-verbaler Kommunikation. Im Detail ist dies unsere Wortwahl, Tonfall, Gestik, Mimik, Körperhaltung und der Kontext. All das macht Kommunikation aus.

5. WANN kommunizierst du WIE?

Tipp! Beobachte dich und deine verbale und auch non-verbale Kommunikation. WANN kommunizierst du WIE?
Lenke dein Bewusstsein immer und immer wieder auf deine Art der Kommunikation.

Hast du gewusst, dass es bei meiner Hausaufgaben-Strategie einen Basisbereich “Kommunikation” gibt? Dies ist nicht ohne Grund der Fall. Denn der “Ton macht die Musik”. Und hier gab es schon so manches Wunder bei meinen Hausaufgaben-Coachings. Werde dir dessen immer wieder bewusst und achte darauf, besonders wenn du dir friedliche und harmonische Hausaufgaben mit deinem Kind wünschst.

“Wenn du willst, dass andere dich verstehen, dann sprich deren Sprache”.

Und abschließend habe ich noch dieses wundervolle Zitat aus dem Abend mit Martin Beck von Taibi Kahler für dich, das ganz viel Impuls-Potenzial hat.

Mit diesen wunderbaren Tipps hast du jetzt alles an der Hand, was du für die Schulvorbereitung brauchst. Probiere es einfach aus! 

Du kannst dir natürlich Unmengen an richtig genialen, tollen, teilweise teuren und zeitintensiven Vorschulprogrammen besorgen und dein Kind mega genial und super auf den Schulstart vorbereiten.

Aber weißt du was?

Du kannst aber auch einfach jetzt, sofort und in dieser Minute starten. Denn du trägst ALLES bereits in dir. Du bist DIE Expertin für dein Kind. Du kennst dein Kind am besten und weißt, was es braucht.

Je mehr Zeit und Nerven du in diese Vorschulprogramme steckst, desto anstrengender und schwerer wird dir die Zeit bis zur Einschulung vorkommen. Also, verwirf den Plan, entspann dich und genieße die letzte Zeit vor der Schule mit deinem echten, wahrhaftigen und einzigartigen Kind. So individuell wie dein Kind ist, so individuell soll auch die Vorbereitung auf die Schulzeit sein und das kann dir kein vorgefertigtes Programm geben.

Alle Experten-Interviews kannst du dir auch auf meinem YouTube-Kanal “Schulstart mit Herz” (jeweils der 1. Teil) anschauen.

Möchtest du auch einmal live dabei sein? Dann hast du die Möglichkeit über mein Membership-Programm daran teilzunehmen oder ein Abo für die Experteninterviews zu erhalten. Kontaktiere mich einfach, wenn dich das nächste Thema interessiert und du daran teilnehmen möchtest. Du hast mit deiner Teilnahme die Möglichkeit deine ganz persönliche Frage an die Experten zu stellen.

Weitere spannende Themen findest du auf meiner Homepage unter schulstartmitherz.com/schulstart-vip-abo/.

Melde dich also super gerne an, blicke gemeinsam mit anderen wundervollen Mamas über den Tellerrand, lass dich von den tollen Experten inspirieren und freu dich auf das grandiose “Abenteuer Schule”.

Es ist traumhaft, dass du, genauso wie ich und viele andere Mamas an eine glückliche, schöne und stressfreie Schulzeit für uns als Mamas und für unsere einzigartigen Kinder glauben.

Deine Valerie